6. Neiße-Pokal in Görlitz

Gute Ergebnisse am 16.11.2019 in Görlitz

Nach unserem jährlichen Trainingslager in den Herbstferien, galt es nun zu überprüfen, wie es um die momentane Leistungsfähigkeit unserer Athleten bestellt ist. Da kam uns der 6.Neiße-Pokal in Görlitz, an dem wir jedes Jahr sehr gern teilnehmen, wie gerufen.

So machten sich 24 unserer Sportler auf den Weg nach Görlitz um ihre Kräfte mit Schwimmern aus Ostsachsen, Berlin und Polen zu messen. Besonders für die Älteren war dieser Wettkampf doch eine besondere Herausforderung, denn den meisten schmerzten die Muskeln noch von einer schweren Maximalkrafteinheit am Vortag. Auch wenn das für unsere Athleten nichts mehr ungewöhnliches ist, hofften wir trotzdem auf gute Ergebnisse. Und die gab es dann auch.

So verbesserte Levke Vorberger den fünf Jahre alten Vereinsrekord über 200m Lagen um etwa sieben Sekunden auf 2:34,98min. Auch der Vereinsrekord über die 100m Freistil gehört nun Levke. Ihre Schwester Aina sowie Lucy Stahr scheiterten mit mit 2:41,66min bzw.2:19,88min denkbar knapp an den entsprechenden Vereinsrekorden über 200m Rücken und 200m Freistil, was für beide jedoch immerhin eine persönliche Bestleistung darstellte.

Neben unseren erfahrenen Sportlern fiel in Görlitz besonders unser Nachwuchs  positiv auf. Im männlichen Bereich sei hier vor allem Hermann Scholten genannt, der sich insgesamt enorm steigern konnte und über 100m Freistil mit 1:13,80min sowie über 100m Rücken in 1:22,64min erstmals die Norm für die Sächsischen Landesmeisterschaften erreichen konnte. Sehr interessant und erfreulich war auch das neuerliche Duell im Jahrgang 2005 der Herren, zwischen Lukas Morgenegg und Marcel Kellermann. Das bessere Ende fand diesmal Marcel für sich. So blieb er über 100m und 200m Freistil mit 1:08,50min und 2:32,32min knapp vor Lukas, der die Strecken in 1:08,68min und 2:34,59min absolvierte.

Besonders gespannt waren wir auf die Leistungen unserer Jüngsten, die Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2008 und 2009. Hervorzuheben sind diesmal die Mädchen im Jahrgang 2009. Unerwartet konnten sowohl Lea Tuppack, Lorelai Florian und Timea Stahn ihre Bestleistungen so stark steigern, dass auch sie an den Sächsischen Landesmeisterschaften im kommenden Jahr teilnehmen werden. Interessant ist, dass jede der drei die Norm in einer anderen Schwimmart erreichte. Während dies Lea auf den 100m Freistil (1:12,57min) gelang, waren es bei Lorelai die 100m Rücken (1:39,71min) und bei Timea die 100m Brust (1:47,29min). Da neben diesen drei Sportlerinnen auch die übrigen Nachwuchsathleten beachtliche Steigerungen vorweisen konnten, können wir momentan durchaus zuversichtlich sein, dass wir auch für die Zukunft gut aufgestellt sind. Insgesamt war der Wettkampf in Görlitz eine gute Bestandsaufnahme in Richtung unseres ersten Saisonhöhepunktes, dem Christstollen-Schwimmfest in Dresden, kurz vor Weihnachten.

Aufgrund dieser guten Ergebnisse können wir den nächsten Wettkämpfen sicher otimistisch entgegenblicken.

Felix Hauptmann

Ihr Browser unterstützt dieses PlugIn leider nicht. Bitte verwenden sie daher einen anderen Browser oder laden sie, die Datei einfach herunter.

- Ihr MSV Bautzen 04 | Schwimmen / Entwicklerteam -

Als Download

Comments

No comments

Write comment

* These fields are required